Skip to main content

Freiheitsstatue – Statue of Liberty

Eines DER Wahrzeichen von New York ist ganz klar die Freiheitsstatue oder Statue of Liberty. Sie wird aber auch liebevoll Lady Liberty genannt.

Freiheitsstatue

Die Freiheitsstatue

Geschichte

Die Freiheitsstatue war als Geschenk von Frankreich an die USA geplant und diente symbolisch als Monument der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Planung und Finanzierung gestaltete sich aber als äußerst schwierig, denn es war geplant, dass die Statue an sich von den Franzosen gebaut wird. Der Platz also das entsprechende Stück Land und den Sockel für die Freiheitsstatue sollten die USA zur Verfügung stellen. Anfangs war das Projekt auf Schiene bis den USA plötzlich das Geld für den Sockel ausging und der Bau zu scheitern drohte.
Am 28. Oktober 1886 wurde die Freiheitsstatue vom damaligen Präsidenten der Vereinigten Statten Grover Cleveland feierlich eröffnet.

Verwaltung

Wer für die Erhaltung der Freiheitsstatue zuständig ist bzw. war wechselte über die letzte 130 Jahre immer wieder. Zu Beginn war die Statue als Leuchtturm eingestuft und unterstand damit der Bundesbehörde für Leuchttürme. Anschließend wurde die Freiheitsstatue vom Kriegsministerium verwaltet bis sie schließlich 1933 zum Nationalpark erklärt wurde. Seither wird die Statue und die die Insel  (Liberty Island) auf der sie steht von dem Nationalen Park Service betreut und verwaltet.

Seit 1984 zählt die Freiheitsstatue zum UNESCO Weltkulturerbe.

Merkmale

Die Freiheitsstatue im New Yorker Hafen ist ein aus Bronze gefertigtes Monument. Daher stammt auch ihre grünliche Farbe. In der ausgestreckten rechten Hand hält sie eine brennende Fackel in den Himmel. Ihre Krone bzw. im Kopf von Lady Liberty hat man die Möglichkeit einen wunderbaren Ausblick über die Skyline von New York zu erhaschen.

Insidertipp: Die Treppe in das obere der Statue ist oft gesperrt, da die gute Lady und ihr inneres bereits in die Jahre gekommen sind. Daher sollte man sich vorher immer informieren, da sonst eine Enttäuschung droht. 

In der linken Hand wird von Ihr ein Buch gehalten, welches das Datum der Unabhängigkeitserklärung trägt.
Zu Ihren Füßen liegt eine zerbrochene Kette, die als Symbol der Unabhängigkeit der USA gilt.

Anreise zur Freiheitsstatue

Diese Sehenswürdigkeit zählt zu den beliebtesten und meist besuchten von New York und den ganzen USA. Die Anreise gestaltet sich jedoch als nicht ganz einfach uns man sollten sich jedenfalls ausreichend Zeit nehmen und auch einplanen um die Insel und die Statue zu besuchen.
Zu Beginn steht eine Taxi oder U-Bahn Fahrt in den Financial District an. Wenn man mit der U-Bahn kommt sollten man Linien N, R bis zur Withehall Station, die Linie 1 bis South Ferry oder die Linien 4 oder 5 bis Bowling Green Subway Station nehmen. Anschließen erfolgt ein kurzer Fußmarsch durch den Battery Park.

Anschließend heißt es beten oder hoffen, dass die Schlangen um auf die Fähre zu kommen nicht all zu lange sind. Die Parkwächter nehmen es auch sehr genau damit wie viele Leute gleichzeitig auf die Insel dürfen. Wenn man sich in der Schlange anstellt heißt es einmal mehr Sicherheitskontrolle und nochmals Sicherheitskontrolle.
Also eine bevor man auf das Schiff darf.
Anschließend beginnt die Überfahrt. Wer nur einen Rundgang auf Liberty Island machen möchte kann das ohne große Problem machen. Nur Vorsicht!, Ja nichts kaputt machen oder Müll liegen lassen. Die Parkwächter haben ihre Augen überall.
Wer aber in das innere der Statue möchte muss sich wieder anstellen und, welch Überraschung, wieder durch eine Sicherheitskontrolle.

Wenn man alles besichtigt hat heißt es warten und Schlange stehen bis eine Fähre kommt und einen wieder mitnimmt.
Diese fährt dann weiter in Richtung Ellis Island. Dazu aber ein andres mal mehr.

Alternativen zur Besichtigung der Freiheitsstatue

Mit einer Hafenrundfahrt der so genannten Harbor Cruise fährt man eine Runde um Liberty Island. Wenn am also nicht den Drang hat in die Statue hinein zu gehen ist dies eine praktische Alternative.

Wer es natürlich etwas ausgefallener haben möchte kann das ganze auch mittels Helikopter bewerkstelligen. Ist jedenfalls ein Erlebnis.

Preise

Von Manhattan aus über den Battery Park kostet das „normale Ticket“

  • Kinder bis 3 Jahre = Kostenlos
  • Kinder von 4 bis 12 Jahren = 9,00$
  • Erwachsene von 13 bis 61 Jahren = 18,00 $
  • Senioren ab 62 Jahren = 14,00 $

Darin enthalten sind die Eintritte sowie der Audio Guide für Ellis Island und Die Freiheitsstatue.

Achtung Falle: Um den gleichen Preis erhält man auch das Ticket mit dem Eintritt und das Museum im Podest. Daher beim Kaufen aufpassen.
  • Kinder bis 3 Jahre = Kostenlos
  • Kinder von 4 bis 12 Jahren = 9,00$
  • Erwachsene von 13 bis 61 Jahren = 18,00 $
  • Senioren ab 62 Jahren = 14,00 $
Insidertipp: Diese Attraktion ist dem New York Pass inkludiert. 

Wer auch in die Krone der Lady Liberty möchte kann ein Ticket zu folgenden Konditionen buchen:

  • Kinder bis 3 Jahre = Kostenlos
  • Kinder von 4 bis 12 Jahren = 12,00$
  • Erwachsene von 13 bis 61 Jahren = 21,00 $
  • Senioren ab 62 Jahren = 17,00 $

Darin enthalten sind zusätzlich zu dem „normalen Ticket mit Museum“ 162 sehr enge Stufen mit Wendeltreppe in die Krone.

Fazit zur Freiheitsstatue

Obwohl wir großes Interesse an Geschichte und Kunst haben finden wird den Aufwand und das gebotene auf Liberty Island und die Freiheitsstatue etwas mager. Wir empfehlen daher die Hafenrundfahrt, denn damit erledigt man gleich mehrer Dinge auf einen Streich und die Zeit die hier gespart werden kann, kann man gut und gerne bei einer anderen Sehenswürdigkeit mehr einplanen.

Wir sagen zur Freiheitsstatue: NAJA! Sollte man gesehen haben aber man muss nicht zwingend auf Liberty Island


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fünf × zwei =