Skip to main content

Die Einreise oder Immigration

Dabei handelt es sich um standardisiertes Prozedere zum erlangen eines Visums, dass bei jeder Einreise in USA gemacht werden muss. Der Vorgang gliedert sich in 3 Teilbereiche wenn man so will.

  1. Antragstellung
  2. Warten und Schlange stehen
  3. tatsächliche Einreise
Ein notwendiges Übel dass jedem nicht US Staatsbürger aufgetragen wird wenn er beabsichtigt in die USA einzureisen. 

Aber alles der Reihe nach:

Alles beginnt damit, dass online ein Antrag gestellt werden muss. Dieser war bis vor einigen Jahren kostenlos und ist in der Zwischenzeit kostenpflichtig geworden. Aber keine Angst das Visum gilt 3 Jahre lang und kostet 14 $ und ist für 90 Tage am Stück befristet.

ACHTUNG!: Es gibt immer mehr Betrüger die vortäuschen die Webseite des US Grenzschutzes bzw. des Zolls zu sein. DABEI HANDELT ES SICH UM REINE ABZOCKE! Daher ist hier Vorsicht geboten.  

Wenn der Flug gebucht ist dann wird man entweder von Fluggesellschaft direkt aufgefordert ein solches Visum zu beantragen oder es wird zumindest darauf hingewiesen.

Hier gehts zu offiziellen Webseite des Departments of Homeland Security

Antragstellung

In den einzelnen Schritten wird man sodann aufgefordert seine persönlichen Daten anzugeben wie z.b.:

  • Name
  • Adresse
  • Passnummer
  • Flugnummer
  • Adresse in den USA (Hotel reicht hier aus)
  • Einresiedatum
  • Ausreisedatum
  • usw.

Ist dieser Schritt abgeschlossen kommt man zu den, für einen normalen Bürger, komischen Fragen.
Sind diese Fragen ebenfalls beantwortet wird man aufgefordert die Bezahlung der 14 $ mittels Kreditkarte oder PayPal zu tätigen. Hier werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Wenn die Bezahlung erfolgreich war erhält man das Visum bzw. die Bestätigung, dass man einreisen darf.

Diese Zettel sollte man auf jeden Fall ausdrucken und wären An und Abreise immer griffbereit haben, denn beim CheckIn am Flughafen muss an dieses Dokument vorzeigen. Bei der  Einreise dann nachmals.

Sollte jemandem die Einreise durch das ESTA-Visum verwehrt werden, dann ist der Kontakt mit der nächsten US Botschaft oder einem Konsulat herzustellen. Dort wird einem in der Regel weitergeholfen.
Diesen Schritt benötigt man auch wenn man länger als 90 Tage in den USA bleiben möchte oder muss.

Warten und Schlange stehen

Man kann ja sagen was man will aber offensichtlich hatten wir immer Pech oder die Beamten sind einfach nicht die schnellsten. Wir möchten hier aber niemanden einen Vorwurf machen aber es kann auch sein dass es an den Computern liegt dass es so lange dauert. Oder vielleicht doch beides? Wir werden es nicht erfahren.

In New York am JFK Airport und auch in Newarkt dauert es im schnitt 1,5 bis 3 Stunden bis man an der Reihe ist. Wenn man das aller erste Mal in die USA einreist dauert es sogar noch länger, denn dann wird man noch zusätzlich von dem jeweiligen Officer befragt woher man kommt was man beruflich macht usw. Dabei fühlt man sich nicht immer recht wohl wenn man seine ganze Privatsphäre offen legen muss. Aber wer nach New York will der muss da leider durch.

Tatsächliche Einreise

Wie im Absatz davor beschrieben kommt es darauf an, ob schon Daten gespeichert wurden oder nicht.
Wenn nicht dann kommt nun das Prozedere indem man alles seine Fingerabdrücke abgeben muss und das von beiden Händen und ernst in eine Kamera schauen muss. Dabei darf man auch keine Kopfbedeckung wie Hut oder Kappe tragen. Diskussionen mögen die dort übrigens überhaupt nicht und die Sache dauert dann noch länger.

Ist man beim Officer fertig kommt man schon direkt zum Gepäckband. Oft hatten wir schon den Fall dass unser Gepäck gar nicht mehr am Gepäckband lag sonder schon abgeräumt wurde und irgendwo hingestellt wurde. Das hat den Grund, dass trotz langsamer Einreise immer wieder Flugzeuge nachkommen und das Gepäck nur mittel Förderanlage in die Ankunftshalle gebracht werden kann.

Hat man seinen Koffer schlussendlich gefunden muss man noch an den Beamten des Zolls (US Custums) vorbei und dann hat man es endlich geschafft.

Ja man ist in New York angekommen und kann bzw. darf erst jetzt wieder zur Toilette. Ja nach dem nach 1,5 bis 3 Stunden kann aber auch länger dauern und in der Schlagen lassen einen die Aufpasser nicht gerne oder so gut wie gar nicht aufs WC.

Wie man nach einer solche Strapaze nun angenehm nach Manhattan kommt erfahrt ihr hier